Schnelllegemethode Quickly zum Kartenlegen mit Mathera Orakelkarten

Kartenlegen mit Quickly Methode (Kurzübersicht)



Hierbei handelt es sich um eine interessante Variante, das Mathera-Orakel zu befragen.

Da nicht immer ausreichend Zeit vorhanden ist, um das große Bild auszulegen und nach der Häusermethode zu deuten, wurde von uns eine Schnelllegemethode entwickelt. Dazu sind fünf Fragen ausgesucht worden, die nach unseren Erfahrungen das größte Interesse hervorrufen.

Sie erhalten einen schnellen Überblick, wertvolles Hintergrundwissen, neue Chancen,  ungeahnte Herausforderungen.

1. Dazu benötigen wir die Tischauflage.

2. Mischen Sie die Karten und breiten Sie die Karten fächerförmig vor sich aus.

3. Formulieren Sie jetzt eine ganz präzise Frage mit einem Substantiv (Hauptwort) aus einem Haus Ihres Interesses aus der Tischauflage. Z.B. die präzise Frage lautet: Bekomme ich die Arbeit (Haus Nr. 1) für die ich mich beworben habe?

4. Ziehen Sie jetzt eine Karte. Die Antwort lässt sich aus den darauf stehenden Substantiven (Hauptwörtern) finden. Dadurch wird auch Ihre Intuition und Ihr Unterbewusstsein heraus gefordert. Plötzliche Impulse und Gedankenblitze sind wichtige Bausteine.

5. Legen Sie dann die gezogene Karte auf das Haus Nr. 1 = Arbeit ab. Verfahren Sie nun so weiter, bis Ihre offenen Fragen alle beantwortet sind. Ihre Interpretation wird ein getreues Abbild der Situation zeigen.

Präzise Frage an das Orakel - Genaue Antwort (Beispiel)

1. Frage Der Fragende definiert eine Person und will wissen, wie diese über die aktuelle Situation denkt?
2. Frage Wie ist zur Zeit die seelische Verfassung dieser Person?
3 . Frage Wie verhält sich die Person in der nächsten Zeit?
4 . Frage Wie ist der weitere Verlauf der Situation (kleiner Blick in die unmittelbare Zukunft)?
5. Frage Wie soll sich der Fragende verhalten?

Zur Beantwortung werden aus dem gesamten gut gemischten Kartendeck zur jeweiligen Frage zwei Karten gezogen. Diese Kombination gibt uns Aufschluss. Nach Gefühl können auf jede Frage noch mehr Karten gezogen werden, um ein genaueres Bild zu erhalten. Auf diese Weise erhält man die Antworten.
Thema: Der Fragende ist total verliebt in eine Person oder ein Vorhaben und möchte wissen, wie sich seine Herzensangelegenheit weiterentwickelt.


Zur 1. Frage wurden Karte 11 = Einladung und Karte 49 = Empfindungen gezogen.
Bedeutung: Eine vielversprechende Konstellation. Die Person denkt an die Organisation eines Treffens, bei welchem Ideen ausgetauscht werden und Gefühle eine große Rolle spielen.

Orakelkarte „Einladung“
Orakelkarte „Empfindungen“


Zur 2. Frage werden die Karte 14 = Schmerz und die Karte 19 = Verzögerung gezogen.
Bedeutung: Die Person leidet unter der Tatsache, dass die Vorhaben durch äußere, nicht beeinflussbare, Umstände verzögert oder verhindert werden.

Orakelkarte „Schmerz“
Orakelkarte „Verzögerung“


Zur 3. Frage werden die Karte 8 = Liebe und die Karte 9 = Begegnungen gezogen.
Bedeutung: Liebe im Rosengarten! Gibt es da noch eine Steigerung? Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Bei einem privaten Treffen kann davon ausgegangen werden, dass die beiden „ Turteltäubchen“ ein gewisses Maß an Erotik und Knistern verspüren. Bei einem anderen Vorhaben wird bei einer Zusammenkunft eine höfliche und respektvolle Umgangsform gewahrt, die ein erfolgreiches Resultat erwarten lässt.

Orakelkarte „Leidenschaft“
Orakelkarte „Begegnung“


Zur 4. Frage werden die Karte 29 = Geschenke und die Karte 36 = Veränderung gezogen.
Bedeutung: Eine absolute Glückskonstellation! Wünsche werden erfüllt, alles trifft so ein, wie erwartet.

Orakelkarte „Freude und Geschenke“
Orakelkarte „Veränderung“


Zur 5. Frage werden die Karte 28 = Entscheidung und die Karte 12 = Ablehnung gezogen.
Bedeutung: Der Fragende ist am Ziel seiner Wünsche angelangt. Um sich sein Glück zu sichern, sollte schnellstmöglich eine verbindliche Zusage gemacht werden. „ Schmiede das Eisen, so lange es heiß ist“.

Orakelkarte „Entscheidung“
Orakelkarte „Ablehnung“

Orakelkarten zum selber kartenlegen und Kartenlegen lernen, Mathera